Gewerkschaftsbund fordert höheren Mindestlohn

Die Gewerkschaften treten für eine deutliche Erhöhung des Mindestlohns ein. «Der Mindestlohn muss mittelfristig steigen und armutsfest sein», sagte der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, der Deutschen Presse-Agentur. Existenzsichernd sei der Mindestlohn nicht.
Gewerkschaftsbund fordert höheren Mindestlohn
Bild: dpa

Hoffmann sagte, eine im Mindestlohngesetz für 2020 vorgesehene Evaluierung könne für eine einmalige Anpassung genutzt werden. Bereits Finanzminister Olaf Scholz (SPD) hatte sich für 12 Euro Mindestlohn ausgesprochen. Hiervor warnten die Arbeitgeber. Setze Scholz sich durch, gerieten die anderen Löhne und die Wettbewerbsfähigkeit unter Druck, sagte Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer der dpa.
Am 1. Januar stieg der Mindestlohn um 35 Cent auf 9,19 Euro. Ab dem 1. Januar 2020 beträgt er brutto 9,35 Euro je Arbeitsstunde. (dpa)

Social Media


Besuchen Sie uns auf:
Facebook
Google Plus
Twitter

Kontakt

  • Zentrale: +49 (0) 2381 915-194
  • EMail

Sonstiges